Tricks der Polizei greifen jetzt

Bankomat-Diebe

© SID NOE

Tricks der Polizei greifen jetzt

"Die Arbeit der Täter hat sich dieses Mal nicht gelohnt", berichtet Chefermittler Franz Wendler: "Denn wegen der verstärkten Sicherheitsmaßnahmen stehen sie nun ohne Beute da."

Wie berichtet, hat in der Nacht auf Montag die berüchtigte Bankomat-Bande in Hainburg wieder zugeschlagen – zum bisher 22. Mal seit Anfang 2010. Gegen 3 Uhr früh brachen die Gangster in einen Supermarkt ein, rissen mit Abschleppseilen das Geldgerät aus der Verankerung, verluden es auf ein Auto und flüchteten. Pech für die Täter: Statt fetter Beute gab es nur eingefärbte Noten.

Alarmpakete
Denn zu der neuen Abwehrstrategie der Exekutive gehört: Sobald am Bankomat gerüttelt wird, explodiert ein Alarmpaket. Weitere Maßnahmen haben die Ganoven so eingeschüchtert, dass sie vor dem Coup in Hainburg erst einmal drei Monate pausierten. Dazu gehören: Mehr Streifen, fix montierte Bankomaten und weniger Geld in den Apparaten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen