Sonderthema:
Unfall: Putenfleisch blockiert A1

Melk

Unfall: Putenfleisch blockiert A1

Auf der Westautobahn (A1) zwischen Melk und Pöchlarn ist am Dienstag in der Früh ein mit Putenfleisch beladener Sattelzug verunglückt. Die Ladung verteilte sich auf der Fahrbahn. Der Lenker erlitt leichte Verletzungen. Er wurde ins Landesklinikum Melk transportiert.

Diashow Putenfleisch blockiert A1

Ein mit Putenfleisch beladener LKW hat sich überschlagen.

Ein mit Putenfleisch beladener LKW hat sich überschlagen.

Ein mit Putenfleisch beladener LKW hat sich überschlagen.

Ein mit Putenfleisch beladener LKW hat sich überschlagen.

Ein mit Putenfleisch beladener LKW hat sich überschlagen.

1 / 5


Der Unfall hatte sich kurz vor 6.00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Salzburg bei Straßenkilometer 86 ereignet. Das Schwerfahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Lenker befreite sich selbst.

20 Tonnen Putenfleisch beladen
Laut Feuerwehrsprecher Franz Resperger hatte der ungarische Kühltransporter 20 Tonnen Putenfleisch transportiert. Die Kisten mit der Ware wurden in Container umgeladen. Zur Bergung des Schwerfahrzeugs werde die A1 zwischen Melk und Pöchlarn zur Gänze gesperrt werden müssen, sagte Resperger.

Dem Sprecher zufolge war der Sattelzug aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn geraten und hatte sich auf der Böschung überschlagen. Nach dem Unfall, bei dem auch mehrere hundert Liter Diesel aus dem Tank des Schwerfahrzeugs ausgeflossen sind, waren der Pannenstreifen und zum Teil die erste Fahrspur der A1 durch die Kisten mit dem Fleisch blockiert.

Drei Feuerwehren rückten mit etwa 40 Mann aus. Auch das schwere Kranfahrzeug der FF St. Pölten wurde angefordert.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen