Sonderthema:
Vermisste Mama wieder daheim in NÖ Vermisste Mama wieder daheim in NÖ

ÖSTERREICH-Bericht

 

© Pauty

Vermisste Mama wieder daheim in NÖ

Zärtlich streicht Natalie Gailhofer jetzt ihrem Baby Lars (fünf Monate) über das Gesicht. Endlich kann die 17-Jährige ihren Kleinen wieder in die Arme schließen. Die Schülerin aus Gloggnitz (NÖ) war nach einem Schulausflug am 24. Mai spurlos verschwunden - jetzt ist sie wieder daheim.

Das Happy end dieser Geschichte, die das ganze Land bewegte, ist auch ein Erfolg von ÖSTERREICH. Die Mutter des Mädchens hatte sich an unsere Zeitung gewandt - der Bericht und die Veröffentlichung des Fotos führten dazu, dass die Polizei das Mädchen in Wien aufgreifen konnte.

Internet-Lover
Natalie war in Wien zu ihrer neuen Liebe Thomas (22) geflohen, den sie in einem Internet-Chat kennen gelernt hatte. Kein einziges Mal in den ganzen vier Wochen hatte sich die junge Mama bei Verwandten oder Freunden gemeldet: "Ich weiß auch nicht, warum ich das getan habe. Ich wollte einfach zu Thomas.“ Geplant war die Aktion aber nicht: "Ich hab spontan entschieden, nach Wien zu fahren“, erklärt die 17-Jährige. Ihren Sohn Lars ließ sie bei der Mutter zurück. Bevor sie zum Ausflug aufbrach, sagte sie noch zu Renate Gailhofer (52): "Bitte, pass gut auf den Kleinen auf." Ihr vierwöchiges Verschwinden bereut sie: "Ich hab den Lars so vermisst. Ich verspreche, ich werde das nie wieder tun!“

Wiedersehen
Vor allem Mama Renate kann es noch immer nicht fassen, dass Natalie wieder wohlbehalten daheim ist: „"Ich bin so froh, dass alles gut ausgegangen ist. Die Ungewissheit war das Schlimmste.“ Am Montagnachmittag kam der Anruf der Polizei, die offenbar die Computer- und schließlich die richtige Adresse von Thomas herausgefunden hatten: "Wir haben ihre Tochter gefunden.“ Kurz darauf konnten einander Mutter, Tochter und Enkerl weinend in die Arme fallen: "Es war so ein gutes Gefühl, Natalie wiederzusehen.“

Zukunft
Wie es mit ihrem Chat-Lover weitergehen soll, weiß Natalie noch nicht: "Mal schauen, ob was aus der Beziehung wird.“ Jetzt will die 17-Jährige ihren Abschluss an der Fachschule für Sozialberufe in Wr. Neustadt machen und Krankenschweter werden.

Foto: TZ Österreich, (c) Pauty

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen