Versuchter Banküberfall im Bezirk Tulln geklärt

Täter verhaftet

© APA

Versuchter Banküberfall im Bezirk Tulln geklärt

Ein 20-jähriger Bosnier wurde als mutmaßlicher Täter ausgeforscht und in Haft genommen. Als Motiv für den misslungenen Coup habe der Mann seine finanzielle Notlage angegeben.

Die bei dem versuchten Überfall verwendete Gaspistole sei sichergestellt worden, ebenso die Kleidung, die der Verdächtige zum Zeitpunkt der Tat getragen habe. Der Bosnier habe sich bei seiner Überprüfung in Widersprüche verwickelt, in der Folge habe der Mann den versuchten Raubüberfall gestanden. so ein leitender Polizeibeamter. Der 20-Jährige wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Laut Polizei hatte der Mann kurz nach Geschäftsschluss am vergangenen Donnerstag die Bank betreten. Er habe die beiden Mitarbeiterinnen mit einer Waffe bedroht und Bargeld gefordert. Eine Angestellte jedoch habe in der Folge zu schreien begonnen und eine Einkaufstasche gegen Verdächtigen geworfen. "Daraufhin ergriff dieser ohne Beute die Flucht, zog sich seine Maskierung vom Kopf und lief davon".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen