Von Wespen gestochener Bub besuchte seine Retter

Wohlauf

© dpa

Von Wespen gestochener Bub besuchte seine Retter

Vollkommen wohlauf ist jener kleine Bub, der in der Vorwoche in Himberg nahe Wien von einem Wespenschwarm gestochen wurde. Der Sechsjährige besuchte gemeinsam mit seiner Mutter seine Retter in der Rettungsleitstelle Baden. Zum Andenken bekam er einen Plüsch-Hasen und einen "waschechten" Spielzeug-ÖAMTC-Notarzthubschrauber.

Perfekter Rettungseinsatz
Die Mutter hatte am Telefon auf die Notrufabfrage so besonnen reagiert, dass der Notarzt-Einsatz nach nur einer Minute alarmiert werden konnte. Der Notarzthubschrauber Christophorus 9, der gerade am Rückflug vom Landesklinikum Mödling gewesen war, landete nach nur sieben Minuten. Zuvor hatte der Dispatcher, der der Mutter in dieser Zeit telefonisch Anweisungen gab und sie zugleich beruhigte, die Frau mit einem weißen Laken nach draußen geschickt, um die Flugretter durch Winken auf das Haus aufmerksam zu machen. Der Bub wurde ins Landesklinikum Mödling geflogen, aus dem er bereits am nächsten Tag entlassen werden konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen