Wachmann brutal zusammengeschlagen

Schwer verletzt

© TZ Österreich

Wachmann brutal zusammengeschlagen

In Kaltenleutgeben (Bezirk Mödling) ist ein Wachorgan der örtlichen Genossenschaftsjagd von einem vorerst Unbekannten durch Schläge und Tritte schwer verletzt worden. Der Vorfall hat sich nach Angaben der Sicherheitsdirektion bereits am 15. September in den Mittagsstunden ereignet. Gesucht wird ein 40 bis 50 Jahre alter Mann, der als korpulent, etwa 100 Kilo schwer und 1,85 Meter groß beschrieben wird.

Aufsichtsorgan
Bei dem Opfer handelte es sich laut Polizei um einen 68-Jährigen, der sich als Aufsichtsorgan legitimiert und den vorerst Unbekannten aufgefordert hatte, drei freilaufenden Hunde, Gordon Setter, an die Leine zu nehmen. Der Mann wurde daraufhin von dem Unbekannten mit dem Umbringen bedroht, geschlagen sowie in den Nieren- und Beckenbereich getreten.

Hinweise
Der gesuchte Verdächtige hat kurzes, mittelblondes Haar und spricht dem Opfer zufolge Wiener Dialekt. Zweckdienliche Hinweise auf den mutmaßlichen Täter sind an den Dauerdienst des Landeskriminalamts NÖ (Tel.: 059133 / 30-3333), an die Polizeiinspektion Perchtoldsdorf (Tel.: 059133 / 3342) bzw. an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen