Wie sicher sind wir in NÖ?

Sicherheit

 

Wie sicher sind wir in NÖ?

Sonntagnacht – die jüngste Folge „Tatort“ im Fernsehen ist zu Ende, die Bösen gefasst
da schlägt in Berndorf (Bezirk Baden) die Realität brutal zu. Ein Bürger beobachtet, wie dunkle Gestalten beim Nachbarn einsteigen und später flüchten. Sein prompter Alarm bei der Polizei ermöglicht es, die Serbengang zu schnappen. Drei in Haft, zwei flüchtig. Ein weiterer Villeneinbruch in Bad Vöslau geht auch auf ihr Konto.

Kurzbilanz
Auch wenn sich die Delikte in NÖ noch immer auf dem niederen Vorjahresniveau bewegen: Eingebrochen und gestohlen wird überall – vor allem entlang der Hauptverkehrsadern West- und Südautobahn.

Im ersten Drittel des laufenden Jahres wurden 5.373 (+1,1 %) Einbrüche gezählt und 5.354 (-0,6 %) Diebstähle, berichtet NÖ-Kripo-Chef Franz Wendler. Meist hatten Tätergruppen ihre Hände dabei im Spiel – bald jedes 2. Delikt wird von Leuten aus den jungen Demokratien Osteuropas verübt. 2.724 ausländische Täter wurden zwischen Jänner und April angezeigt. Nach noch einmal so vielen läuft die Fahndung.

Im Nationen-Ranking führen Serben vor Rumänen und Türken die Delikt-Liste an. Dahinter drängen sich dann Deutsche vor Ungarn, Russen, Slowaken, Bosniern, Tschechen und Ungarn.

Besserung
„Da kommen die von Landeschef Erwin Pröll erkämpften 400 Polizisten gerade richtig, um Kriminalität und illegale Migration einzudämmen“, frohlockt NÖVP-Sicherheitssprecher Gerhard Karner. Nur: Bei der Exekutive weiß man derzeit nur von 50 neuen Kollegen, die jetzt, im Juni, aufgenommen wurden und nach ihrer Ausbildung in zwei Jahren zum Einsatz kommen werden. Aber – die bevorstehende Personalaufstockung vermittelt Sicherheit. „Endlich schließt sich Erwin Prölls NÖVP unserer Forderung nach mehr Personal bei der Polizei an“, geizt Karners SP-Pendant Hermann Findeis nicht mit Kritik. Wie ÖSTERREICH berichtete, fehlen im Land seit Jahren etwa 500 Beamte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen