Polizei jagt brutalen Handy-Räuber

Wiener Neustadt

Polizei jagt brutalen Handy-Räuber

Nach einem Handy-Raub in Wiener Neustadt vor mehr als einer Woche wird nun per Phantombild nach einem der Verdächtigen gesucht. Opfer des Überfalls war am Abend des 2. März ein Schüler geworden. Zwei Täter sollen am Werk gewesen sein, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Der Jugendliche war von einem der Männer mit einem an den Hals gesetzten Messer bedroht und zur Herausgabe des Mobiltelefons gezwungen worden. Der Räuber soll 1,85 Meter groß, muskulös und von südländischem Aussehen sein. Er trug kurze, dunkle und stoppelige Haare, seitlich rasiert. Bekleidet war der Verdächtige u.a. mit einer schwarzen Lederjacke und Jeans. Auffällig, so die Polizei: Der gesamte Hals des Mannes war tätowiert, im Bereich des Kehlkopfes war ein karo-ähnliches Muster ersichtlich.

Der Komplize mit auffällig breiter Stirn soll etwa 1,75 Meter groß sein. Er trug u.a. Jeans und einen weiß-beigefarbenen Sweater, dessen Kapuze er zum Tatzeitpunkt über den Kopf gezogen hatte.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten