Wildenten vor sicherem Tod auf A2 gerettet Wildenten vor sicherem Tod auf A2 gerettet

Acht Küken verirrt

© Asfinag

 

Wildenten vor sicherem Tod auf A2 gerettet

Gleich acht Entenküken hatten sich am Montag im Frühverkehr auf der A2 verirrt. Zwei ASFINAG-Mitarbeiter entdeckten die tierische Familie - und retteten sie.

"Wir haben nicht eine Minute gezögert! Sowohl für die Sicherheit der Tiere als auch für die Verkehrssicherheit war es wichtig sofort etwas zu unternehmen. Noch dazu herrschte gerade die Morgenverkehrsspitze, die gerade am Montag immer besonders stark ist“, erklären die beiden rettenden Engel Reinhard Plaschka und Peter Schabhietl.

Beherzt haben sie sich der verschreckten Enten, die am linken Fahrstreifen unterwegs waren angenommen, sie eingefangen und in die sichere Obhut des Wiener Tierschutzhauses gebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen