Wintereinbruch in weiten Teilen Ös

Schnee und Kälte

© AP

Wintereinbruch in weiten Teilen Ös

In Niederösterreich ist am Donnerstag noch etwas Neuschnee dazugekommen. Am intensivsten war der Schneefall im Mostviertel im Raum Gaming und Lilienfeld, wo laut dem Landespressedienst bis zu zehn Zentimeter fielen. Im Waldviertel rund um Ottenschlag und im Industrieviertel im Raum Neunkirchen wurden bis zu fünf Zentimeter Neuschnee gemessen. Kettenpflicht bestand für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf sechs Bergstraßen.

So wird das Wetter in den nächsten Tagen

Schneematsch in Oberösterreich
In Oberösterreich mussten die Autofahrer am Donnerstag am Koppenpass zwischen Obertraun und Bad Aussee mit Schneefahrbahn rechnen. Schnee- beziehungsweise Eismatsch gab es im Salzkammergut, im Gebiet Pyhrn-Eisenwurzen, am Pyhrn- und Hengstpass sowie im nördlichen Mühlviertel. Alle übrigen Straßen waren laut Einsatzzentrale für den Winterdienst der Oberösterreichischen Straßenverwaltung schnee- und eisfrei.

Auch in Wien gab es ein "wildes" Schneetreiben - die besten Bilder hier!

Winterliche Temperaturen in Tirol
In Tirol schneite es am Donnerstag seit den frühen Morgenstunden leicht. Trotzdem waren zunächst keine Verkehrsstörungen gemeldet. Um 7.00 Uhr herrschten winterliche Temperaturen von zwei Grad. Höchstwerte von neun Grad wurden untertags erwartet. Experten des Lawinenwarndienstes hatten am Mittwoch zum ersten Mal in dieser Saison auf die Gefahr von Gleitschneelawinen hingewiesen. Insbesondere auf steilen, glatten Wiesenhängen sei Vorsicht geboten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen