Zuckerfabrik: Brand durch verstopfte Zuleitung

Tulln

© Stamberg

Zuckerfabrik: Brand durch verstopfte Zuleitung

Ein Brand in der Trocknungsanlage der Zuckerfabrik Tulln am Montagabend ist durch eine verstopfte Zuleitung ausgelöst worden. Es sei lediglich "minimaler Schaden" entstanden, sagte Agrana-Pressesprecherin Christine Göller am Dienstag. Acht Feuerwehren mit 134 Mann waren laut FF Tulln ausgerückt.

Göller zufolge war es zu einer Verstopfung der Zuführung zu einem Hochtemperaturtrockner gekommen. Ein Brand in einer Trommel war die Folge. Die Produktion sei nur kurz stillgestanden, die volle Tagesleistung wieder erreicht. Die vom Brand betroffene Anlage sollte spätestens am Mittwoch wieder in Betrieb gehen. Am Standort Tulln hat Anfang des Monats die Verarbeitungssaison für Zuckerrüben ("Zuckerrübenkampagne") begonnen.

Der Feueralarm war der Landespolizeidirektion zufolge am Montag kurz nach 18.30 Uhr durch die Funkerkennung der Trocknungsanlage ausgelöst worden. Die Löscharbeiten dauerten bis gegen 19.45 Uhr. Ein Übergreifen der Flammen auf andere Anlagenteile wurde verhindert.

Vor genau einem Jahr hatte es am Standort Leopoldsdorf im Marchfeld (Bezirk Gänserndorf) der Agrana gebrannt. Als Ursache galt der Absturz eines Rechners. Der damals angerichtete Schaden wurde mit etwa zwei Mio. Euro beziffert.

Brand in Zuckerfabrik Tulln 1/6

Brand in Zuckerfabrik Tulln

Brand in Zuckerfabrik Tulln 2/6

Brand in Zuckerfabrik Tulln

Brand in Zuckerfabrik Tulln 3/6

Brand in Zuckerfabrik Tulln

Brand in Zuckerfabrik Tulln 4/6

Brand in Zuckerfabrik Tulln

Brand in Zuckerfabrik Tulln 5/6

Brand in Zuckerfabrik Tulln

Brand in Zuckerfabrik Tulln 6/6

Brand in Zuckerfabrik Tulln

  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung