Zug-Crash: Feuerwehr klagt ÖBB

Niederösterreich

Zug-Crash: Feuerwehr klagt ÖBB

Weil ein Lkw-Chauffeur im Schock zwischen den Schranken stehen geblieben war, rammte vor einer Woche eine S-Bahn im Bezirk Kor­neuburg den Lastwagen und schleifte den brennenden Lkw bis in die Station mit. Verletzt wurde niemand.

Brenzlig
Dabei kam es bei den Aufräumarbeiten noch zu einer brenzligen Situation. Anton Minnich von der Feuerwehr Leobendorf: „Zwei meiner Männer gerieten in den Strom, der eigentlich abgeschaltet hätte sein sollen.“ Schuld daran soll ein überforderter ÖBB-Einsatzleiter gewesen sein, der erst eine Stunde nach dem Crash mit dem Taxi vor Ort auftauchte. Die zum Glück unverletzt geblieben Florianis wollen die Bahn trotzdem wegen Fahrlässigkeit klagen.

Laut ÖBB seien alle Vorwürfe haltlos, der Strom sei abgeschaltet gewesen. Minnich: „Dann war es ein elek­trisches Wunder, dass Stunden nach dem Crash die Blinkanlage voll funktionierte?“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen