Zug überfuhr mit 200 km/h vergesslichen Fahrgast

Russin starb sofort

Zug überfuhr mit 200 km/h vergesslichen Fahrgast

NÖ. Die Russin war am Sonntag mit ihrem österreichischen Freund von Wien nach Steyr in OÖ unterwegs. In St. Valentin mussten die beiden um 15.15 Uhr umsteigen. Sie kamen am Bahnsteig 2 an und gingen zum Bahnsteig 5. Als sie dort standen und auf den Anschlusszug warteten, bemerkte die 29-Jährige, dass sie den Rucksack ihres Freundes im Zug liegen gelassen hatte. Daraufhin lief die Frau bar jeder Vernunft über mehrere Gleise, um zum Bahnsteig 2 zu gelangen. Dabei übersah sie eine Garnitur der Westbahn, die mit 200 km/h durch den Bahnhof fuhr. Der Lokführer unternahm noch eine Vollbremsung, der Zug blieb aber erst nach 750 Metern stehen. Die Russin war augenblicklich tot.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten