Sonderthema:
Traktorlenker starb bei Kollision m. Zug

Bahnübergang in NÖ

© APA

Traktorlenker starb bei Kollision m. Zug

Bei einer Kollision mit einem Zug ist am Montagabend im Bezirk Bruck a.d. Leitha ein 47 Jahre alter Landwirt als Lenker einer Rübenerntemaschine ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich auf einem Bahnübergang in Haslau a.d. Donau.

Übersehen und überhört
Für den Mann am Steuer der landwirtschaftlichen Maschine gab es trotz des raschen Einsatzes der Rettungskräfte keine Hilfe mehr. Drei Zugsinsassen wurden mit leichten Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert. Der 47-jährige dürfte den nahenden Schnellbahnzug übersehen und auch die Warnsignale überhört haben.

Schwerer Schaden am Zug
Die Garnitur wurde bei dem Zusammenprall schwer beschädigt und musste abgeschleppt werden. Für die Linie S7 wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Zweiter Toter auf der Wiener Donauinsel
An einem Tag Zweiter Toter auf der Wiener Donauinsel
Gleich zwei Personen kamen am Freitag ums Leben. 1
Junger Mann stirbt am Donauinselfest
Badeunfall: Junger Mann stirbt am Donauinselfest
Auf der Wiener Donauinselfest ereignete sich ein tragischer Badeunfall. 3
Mann in Wien auf offener Straße erschossen
Mord-Alarm in Wien-Leopoldstadt Mann in Wien auf offener Straße erschossen
Der 50-Jährige stieg vor seinem Wohnhaus gerade aus seinem Auto aus. 4
Bar-König in Wiener City hingerichtet
Wie bei der Mafia Bar-König in Wiener City hingerichtet
Der Chef des legendären Scotch-Clubs wurde erschossen. War es ein Auftragsmord? 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.