Zwei Bankräuber noch im Foyer geschnappt

Banküberfall

© TZ Oesterreich Lisi Niesner

Zwei Bankräuber noch im Foyer geschnappt

Um 14.07 Uhr kamen die beiden mit Sonnenbrillen „maskierten“ und – wie sich später herausstellen sollte – definitiv mit einer echten Pistole bewaffneten Täter in die Raika in Drasenhofen im Bezirk Mistelbach. Die Täter überwältigten den Filialleiter, der alleine hinter dem Schalter stand, und zwangen ihn mit Drohungen und roher Gewalt zur Herausgabe des Safeschlüssels. Dort bemächtigten sich die Bankräuber einiger Päckchen Banknoten, die beim Herausnehmen aber den stillen Alarm bei der Polizei auslösten.

Dann wollten die Männer wohl zu der nur wenige Minuten entfernten Grenze – doch sie hatten nicht einmal Zeit, aus der Bank herauszukommen. Eine örtliche Polizeistreife hatte sich bereits vor der Tür in Stellung gebracht. Die Bankräuber waren derart überrascht, dass sie nicht einmal auf die Idee kamen, ihre Waffe zu zücken und möglicherweise bleihaltigen Widerstand zu leisten.

Helfer
Bei Redaktionsschluss wurden die beiden Litauer von den niederösterreichischen Kriminalisten (Gruppe Burgsteiner) einvernommen. Nach einem Fluchthelfer wurde noch gefahndet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen