Zwei Drogenringe in NÖ ausgehoben

Elf Festnahmen

Zwei Drogenringe in NÖ ausgehoben

Einen Tag nach den bekanntgegebenen Festnahmen zur Operation "Leopold" gibt es auch einen Fahndungserfolg in Niederösterreich. Zwei Tätergruppen wurden ausgeforscht, insgesamt gab es elf Festnahmen. Die neun Männer und zwei Frauen im Alter von 15 bis 32 Jahren sollen Suchtgift im Wert von etwa 910.000 Euro verkauft haben. Die ausgehobenen beiden Drogenringe stehen nicht im Zusammenhang mit der Operation "Leopold"

Acht Verdächtige sollen von Anfang 2006 bis September des Vorjahres 4,3 Kilogramm Heroin, 1,5 Kilo Marihuana oder 150 Gramm Kokain verkauft haben. Die illegalen Geschäfte seien vor allem an Autobahnraststationen der A1 und der S1 über die Bühne gegangen.

Per Bus nach Österreich geschmuggelt
Für eine aus Mazedonien stammende Organisation sollen zwei Männer und eine Frau tätig gewesen sein. Sie sollen seit 2006 fünf Kilogramm Heroin sowie 750 Gramm Kokain veräußert haben. Das Suchtgift sei per Bus nach Österreich geschmuggelt worden. Die drei Verdächtigen sollen außerdem für einen versuchten und einen vollendeten Raubüberfall auf Geschäfte in Wien-Leopoldstadt am 13. November 2008 verantwortlich sein. Ein weiterer geplanter Coup einen Tag später wurde von Polizisten verhindert - durch die Festnahme der drei Kriminellen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen