Zwei Fußgänger bei Unfällen getötet

Von Pkw erfasst

© Fally

Zwei Fußgänger bei Unfällen getötet

Ein 39-jähriger Deutscher ist in der Nacht auf Sonntag in Scheffau (Tennengau) von einem Auto angefahren und getötet worden. Der in Golling wohnhafte Mann war zu Fuß von einem Gasthaus in Richtung seines Wohnortes unterwegs und versuchte dabei, vorbeifahrende Autos anzuhalten. Ein 18-jähriger Autolenker aus Annaberg dürfte den dunkel gekleideten Mann zu spät gesehen haben. Der Deutsche wurde vom Wagen erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert, teilte die Polizei mit.

Ein zufällig vorbeikommender Arzt sowie der Notarzt und Rot-Kreuz-Helfer versuchten, den Verunglückten wiederzubeleben. Der 39-Jährige starb aber noch an der Unfallstelle.

81-Jähriger von Pkw erfasst
Im Bezirk St. Pölten wurde ein 81-jähriger Fußgänger im Gemeindegebiet von Markersdorf beim Versuch, die Straße zu überqueren, von einem Pkw erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert. Nach Angaben der NÖ Sicherheitsdirektion starb der Mann trotz sofortiger Erstversorgung und Intervention des Notarztes noch an der Unfallstelle.

Der Unfall geschah auf der Bundesstraße 19 im Bereich einer Kreuzung. Die 34-jährige Pkw-Lenkerin hat den dunkel gekleideten Fußgänger offenbar übersehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen