20-Jähriger täuschte Überfall in OÖ vor

Festgenommen

20-Jähriger täuschte Überfall in OÖ vor

Ein 20-jähriger Oberösterreicher aus dem Bezirk Linz-Land ist nach einem versuchten Überfall auf eine Bäckerei festgenommen worden. Seine Freundin rief die Polizei, weil er ebenfalls in alkoholisiertem Zustand erklärte hatte, jemanden niederstechen zu wollen. Der Lagerarbeiter wurde in die Justizanstalt Linz gebracht, gab die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Donnerstag bekannt.

Wollte Freund niederstechen
In der Nacht auf Mittwoch holte der 20-Jährige zwei Messer aus dem Küchenblock und sagte, dass er einen Freund von ihm niederstechen werde. Dieser schulde ihm noch Geld, er wolle es sich zurückholen. Seine 18-jährige Freundin alarmierte die Polizei. Die Beamten nahmen den Mann beim Verlassen der Wohnung fest und stellten die Messer sicher.

Bei den Einvernahmen gestand er einen versuchten Überfall: Mit einer abgebrochen Flasche hatte der Arbeiter Montag früh in einer Bäckerei versucht eine Pistole vorzutäuschen und von einer Verkäuferin Geld gefordert. Als diese nach einer Kollegin rief, gab er plötzlich an, etwas kaufen zu wollen. Er müsse aber zuerst zur Bank, weil er kein Geld bei sich habe, so der Mann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen