Sonderthema:
23-Jähriger attackierte Hund mit Axt

Tier gehorchte nicht

© sxc

23-Jähriger attackierte Hund mit Axt

Ein 23-jähriger Hundebesitzer hat in der Nacht auf Samstag in Eferding in Oberösterreich seinen Dobermannmischling mit einer Axt attackiert und das Tier dabei schwer verletzt. Nachbarn hörten den Hund jaulen und erstatteten Anzeige.

Weil ihm sein Tier angeblich nicht gehorchte, ging der betrunkene 23-Jährige gegen 23.00 Uhr mit der Axt auf den Dobermannmischling los. Dabei fügte er ihm schwere Verletzungen zu. Nachbarn hörten den Hund jaulen und erstatteten daraufhin Anzeige. Als die Polizeibeamten zur Wohnung des Mannes kamen, war er bereits auf dem Weg zum Tierarzt. Laut Polizeibeamten sei der Hund "übel zugerichtet" und sehr schwer verletzt gewesen, er dürfte die Attacke jedoch überleben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen