Acht Jahre Haft für Asylwerber in Linzer Altstadt

Opfer starb

© buenas dias

Acht Jahre Haft für Asylwerber in Linzer Altstadt

Der Schuldspruch lautete auf absichtliche schwere Körperverletzung mit Todesfolge. Dem Asylwerber wurde vorgeworfen, im Mai dieses Jahres in der Landeshauptstadt einen nigerianischen Lokalbesitzer mit zwei Messerstichen getötet zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Opfer verblutete
"Ich wollte ihn nur erschrecken", hatte der Angeklagte, der nach eigener Aussage in seinem Heimatland Polizist war, vor Gericht jede Tötungsabsicht bestritten. Der Tat in der Linzer Altstadt soll ein Streit um zwei Gläser Bier, die der 36-jährige Wirt weggeräumt hatte, vorangegangen sein, so der Staatsanwalt. Der Nigerianer habe den Afghanen gebeten, das Lokal zu verlassen. Später sollen die beiden Männer vor dem Haus in Streit geraten sein, dabei soll der Angeklagte ein Messer gezogen und zweimal auf sein Opfer - u.a. in die Halsschlagader eingestochen haben. Der Verletzte schleppte sich noch zur nächsten Polizeiinspektion, verblutete aber dort.

Verbale Auseinandersetzung
Der Afghane schilderte die Ereignisse anders: Das spätere Opfer habe ihn gestoßen und seine Familie beleidigt. Daraufhin habe er sein Messer gezogen und ihn erschrecken und dann verletzen wollen. Auch die Zeugenaussagen fielen widersprüchlich aus. Eine Frau, die vor dem Lokal gestanden war, sprach von einem Täter. Zwei andere Zeugen sagten aus, sie hätten außer dem Opfer zwei Personen gesehen. Alle schilderten, dass der Dialog zwischen Täter und Opfer vor dem tödlichen Messerstich nicht wie eine heftige Auseinandersetzung ausgesehen habe.

In der Urteilsbegründung wertete der Richter die bisherige Unbescholtenheit des Angeklagten und sein Geständnis als mildernd. Der Asylwerber erbat sich Bedenkzeit, der Spruch ist somit nichts rechtskräftig.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen