Ansturm auf „Höhenrausch

Himmelspforten

Ansturm auf „Höhenrausch"

Höhenrausch
Einmal nicht wie eine Ameise durch die Straßen, sondern wie ein Riese über die Dächer der Stadt schreiten und schweben – das Linz09-Projekt „Höhenrausch“ verspricht, die Landeshauptstadt Linz mit allen Sinnen neu zu erleben. Gestern Abend eröffnete Prominenz aus Politik und Gesellschaft das begehbare Kunstwerk an der Landstraße.

Luftig
„Höhenrausch“ – das ist ein Erlebnisparcours, der die Dächer von Passage und OK verbindet. Auf Laufstegen schreitet man über Straßenschluchten, mit einem Riesenrad geht es in noch luftigere Höhen und gänzlich den Boden verlässt man an fliegenden Ballon-Wolken. An 5.000 dieser Himmelsboten schwebte gestern Künstler Martin Music auf das OK-Dach – und eröffnete so den „Höhenrausch“.

Stolz
Bei den Projektbetreibern herrscht jetzt Stolz und Erleichterung. Stolz über bereits 13.000 Vorabanmeldungen für Führungen und das Lob von Bürgermeister Franz Dobusch: „Das Projekt hat das Zeug zu einem neuen Stadtwahrzeichen.“ Erleichterung herrscht dagegen über eingehaltenen Zeitplan und überstandene Zwischenfälle. „Das Unwetter hat uns noch einmal zittern lassen“, sagt Projektleiter und OK-Chef Martin Sturm (Interview). Jetzt kann er sich zurücklehnen – während die Linzer die nächsten Monate in die Luft gehen können.

"Kunst ist für alle"
Projektleiter Martin Sturm kurz vor der Eröffnung im ÖSTERREICH-Gespräch


ÖSTERREICH: Was ist das vorherrschende Gefühl?

Martin Sturm: Hoffnung, dass kein Sturm kommt. Aber wir haben beim Unwetter am Mittwoch zwei Ballons verloren, also Tribut an den Wettergott bezahlt. Sonst herrscht einfach nur große Freude.

ÖSTERREICH: Kurioses während der Vorbereitung?

Sturm: Auf einer Plattform schaut ein Rohr heraus, keiner wusste, was das ist. Die Handwerker bauten darum herum. Es ist eine WC-Lüftung. Wir haben es verkupfert und so zum Kunstobjekt gemacht.

ÖSTERREICH: Was ist die Intention des Gesamtprojektes?

Sturm: Dass Kunst für alle da sein kann und auch außerhalb von Museen neue Wahrnehmung eröffnen und eigene Grenzen aufzeigen kann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen