Bande wollte Raika-Bank ausrauben

Auf A 1 gestellt

Bande wollte Raika-Bank ausrauben

Keine 20 Minuten nach der Alarmierung konnten gestern Abend fünf Bankräuber im Salzkammergut verhaftet werden. Vier mit Baseballkappen und Sonnenbrillen maskierte Männer hatten mit einer Waffe kurz vor 17 Uhr die Filiale der Raiffeisenbank in Oberwang (Bezirk Vöcklabruck) gestürmt. Doch ein couragierter Bankangestellter vereitelte den Plan. Er griff noch im Foyer ein, rief den Männern zu, dass die Bank bereits geschlossen habe.
Die Flüchtenden wurden mitten auf der A 1 verhaftet
Laut Sicherheitsdirektor Alois Lißl kam es zu einem Handgemenge, bei dem der Mitarbeiter mit einer Faustfeuerwaffe im Gesicht verletzt wurde. Danach machte sich die Bande mit einem roten Dacia mit Salzburger Kennzeichen aus dem Staub. Doch weit kamen die fünf Flüchtenden im Alter von 20 bis 40 Jahren nicht: Durch die genaue Beschreibung konnte der Wagen nur drei Kilometer vom Tatort entfernt auf der Westautobahn in Richtung Salzburg als Fluchtauto identifiziert werden. Die Rumänen ließen sich ohne Widerstand festnehmen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen