Bankräuber flüchtet auf Damenrad

Linz

© Schwarzl

Bankräuber flüchtet auf Damenrad

Eine Bank ist Dienstagvormittag in der Linzer Innenstadt überfallen worden. Der Täter machte sich vermutlich auf einem Damenrad aus dem Staub. Die Polizei leitete eine Alarmfahndung ein, Angaben zur Höhe der Beute machte sie nicht.

Die Filiale in der Herrenstraße war in der Vergangenheit bereits mehrmals heimgesucht worden. Ein Räuber, der ebenfalls zweimal auf einem Drahtesel flüchtete, konnte gefasst werden.

Kurz vor 10.00 Uhr betrat der maskierte Mann die Bank und bedrohte eine Angestellte mit einer schwarzen Pistole. "Ganz ruhig bleiben, ich brauche nur das Geld", sagte er. Seine Beute verstaute der Täter in einem graugelben Plastiksack. Dann rannte er aus der Filiale, in der sich insgesamt drei Mitarbeiter und ein Kunde befanden, und fuhr mit dem Rad davon. Ein Passant versuchte, den Räuber aufzuhalten und riss ihm seine Haube mit Sehschlitzen vom Kopf.

Er wurde als etwa 50 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß beschrieben. Der Mann hatte zerzaustes Haar, eine beginnende Stirnglatze und sprach Hochdeutsch. Er trug eine graue Jacke, eine schwarze Hose, Haube, Handschuhe und Schuhe ebenfalls in Schwarz.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen