Betrunkener rammte Brücke

Schnell & betrunken

© salzi.at

Betrunkener rammte Brücke

Es dürften weit mehr als nur zwei oder drei Bier gewesen sein, die Andreas B. (29) am späten Mittwochabend auf einer Lokaltour in Altmünster (Bez. Gmunden) getrunken hat. Denn auf dem Heimweg konnte der ÖBB-Bedienstete sein Auto nicht mehr kontrollieren: Der blaue Audi A4 prallte ungebremst gegen eine Betonbrücke und überschlug sich.

In Bach
„An der Unfallstelle ist eine 70er-Beschränkung“, informiert eine Polizistin. Doch der 29-Jährige dürfte viel zu schnell auf der Großalm-Landesstraße unterwegs gewesen sein. Mit geschätzten 100 Stundenkilometern kam Andreas B. links von der Fahrbahn ab und stieß gegen den Betonpfeiler einer Brücke. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Audi A4 auf das Dach geschleudert, schlitterte einige Meter weiter und kam schließlich in einem Bachbett zum Stillstand.

Andreas B. wurde beim Crash im Wrack eingeklemmt, musste von insgesamt 45 Feuerwehrmännern geborgen werden. Er kam schwer verletzt ins Krankenhaus Gmunden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen