Bewaffneter Überfall auf Linzer Bank

Alarmfahndung

© DPA

Bewaffneter Überfall auf Linzer Bank

Ein Räuber mit einer Faustfeuerwaffe hat Freitagnachmittag eine Bankfiliale im Linzer Stadtteil Pichling überfallen. Die Polizei leitete eine Alarmfahndung ein.

Mit Pistole gedroht
Als der Täter die Bank betrat, hielten sich dort zwei Angestellte und eine Kundin auf. Der Mann bedrohte die beiden Bankmitarbeiter mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe und erzwang damit die Herausgabe von Bargeld. Die Beute steckte er in einen roten Plastiksack mit weißer Aufschrift. Dann lief er aus der Bank und flüchtete stadteinwärts.

Der Räuber wird als 20 bis 25 Jahre alt und 170 bis 175 Zentimeter groß beschrieben. Er soll oberösterreichischen Dialekt gesprochen haben. Bekleidet war er mit einem blauen Baumwollsweater mit Kapuze und roten Bändern, einer dunklen Hose, einer grauen Baseballmütze und einer dunkle Hose. Er trug grau-schwarze Schuhe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen