Bierflasche auf dem Kopf zertrümmert

Wilde Rauferei

© mediabox.at/schwarzl

Bierflasche auf dem Kopf zertrümmert

Die brutale Auseinandersetzung zwischen zwei Fußballfans nach dem Spiel LASK gegen Rapid Samstag früh – ÖSTERREICH berichtete – dürfte sich ein 17-Jähriger in Lenzing (Bezirk Vöcklabruck) zum Vorbild genommen haben. Auch er schlug seinen Kontrahenten mit einer Bierflasche krankenhausreif.

Alkoholisiert
In alkoholgeschwängerter Atmosphäre gerieten Benjamin F. und Gerald H. (20) in der Nacht auf gestern in einem Lokal in Lenzing in Streit. Nach einem lautstarken Wortgefecht schlug der Jüngere dem 20-jährigen Regauer plötzlich mit der Faust ins Gesicht. Damit nicht genug: Völlig in Rage geraten, griff sich der Jugendliche eine Bierflasche und zertrümmerte diese mit voller Wucht auf dem Kopf seines Kontrahenten. Gerald H. ging zu Boden, worauf sein Peiniger von ihm abließ.

Zeugen alarmierten sofort die Rettung, die den Schwerverletzten ins Landeskrankenhaus Vöcklabruck einliefern musste. Der Schläger wollte sich daraufhin aus dem Staub machen, konnte allerdings von den Türstehern des Lokals bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Schnittwunden
Laut den ermittelnden Beamten hat sich der junge Brutalo bei der Attacke selbst zahlreiche Schnitt- und Schürfwunden zugezogen. Trotz gegenteiliger Zeugenaussagen leugnet Benjamin F. die Tat bislang hartnäckig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen