Bub (9) rettete Bruder (3) aus Feuer

Kleiner als Zündler

Bub (9) rettete Bruder (3) aus Feuer

Ein Knistern, ein Knall und plötzlich überall tödliche Rauchschwaden. Dienstag früh gegen 6.30 Uhr hörte der neunjährige Kevin seltsame Geräusche aus dem Schlafzimmer seiner Eltern im ersten Stock des Bauernhofes bei Lasberg. Der Bub ging nachschauen und prallte zurück: Das Ehebett stand lichterloh in Flammen, daneben kauerte der geschockte Patrick. Der Dreijährige hatte ein Feuerzeug gefunden, damit gespielt und den Brand ausgelöst.

Giftiger Rauch
Kevin reagierte sofort: Der Bub brachte seinen Bruder in Sicherheit, bevor er die Oma im Erdgeschoss und den Vater im Stall alarmierte. „Als wir zum Einsatzort gekommen sind, war alles voll mit giftigem Rauch“, schilderte Feuerwehrkommandant Andreas Freudenthaler die Löscharbeiten. „Zum Glück waren keine Menschen mehr im Haus, denn das hätte übel enden können. Der kleine Bub hat genau richtig reagiert.“

Atemschutz
Mit 15 Mann rückten die Helfer dem Feuer zu Leibe. Kommandant Freudenthaler: „Das Bett gloste nur noch, wir konnten es rasch löschen. Das Problem waren die gefährlichen Schwaden. Wir konnten nur mit schwerem Atemschutz vorrücken.“ Der Schaden durch das Feuer hielt sich in Grenzen, die Räume sind jedoch vom Rauch schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Geschätzte 100.000 Euro wird die Sanierung kosten.

Vater Peter ist heilfroh, dass seiner Familie nichts passiert ist: „Ohne Kevin hätte das alles viel schlimmer ausgehen können.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen