Drei Verletzte bei voestalpine-Unfall

Rettung missglückt

© APA

Drei Verletzte bei voestalpine-Unfall

Ein Arbeitsunfall in der voestalpine in Linz hat am Sonntagvormittag drei Verletzte gefordert. Ein Sanitäter und ein Feuerwehrmann wollten einen 51-jährigen Arbeiter aus einer Mulde befreien, scheiterten jedoch an ihrem Vorhaben und wurden ebenfalls verletzt. Wie die Polizei berichtete, mussten alle drei Männer im Krankenhaus behandelt werden.

Während seiner Arbeit in der Stranggussanlage wurde der 51-jährige Schichtmeister von einer Kette, die bei einem Kran abgerissen war, am Bein getroffen und schwer verletzt. Die zwei Helfer seilten sich zu ihm ab und wollten ihn mittels einer Trage aus der Mulde holen. Als schließlich alle drei Männer hochgezogen wurden, sackte die Bergetasche jedoch ab und stürzte drei Meter in die Tiefe. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt kamen die drei Verletzten in Linzer Krankenhäuser.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen