Dritter Hund in einer Woche vergiftet

In Marchtrenk

Dritter Hund in einer Woche vergiftet

Bereits zum dritten Mal innerhalb einer Woche ist in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) in Oberösterreich von Unbekannten ein Giftköder ausgelegt worden. Ein Hund fraß das Gift und verendete. Die Tat ereignete sich bereits am Montag, wurde aber erst jetzt bekannt. In den beiden davor bekannt gewordenen Fällen konnten die Vierbeiner noch rechtzeitig gerettet werden.

Yorkshire Terrier verendet
Bei dem durch den Giftköder getöteten Vierbeiner handelte es sich um einen achtjährigen Yorkshire Terrier. Dass es in diesem Fall der selbe Hundehasser gewesen sein könnte, wollte die Polizei nicht bestätigen: "Der Köder wurde diesmal am anderen Ende des Ortes ausgelegt, wobei es sich auch um einen anderen Täter handeln kann", so das Argument.

Der Giftanschlag auf die beiden anderen Hunde, die aber überlebt hatten, ereignete sich nur einen Tag später. Dabei wurde vermutlich mit Rattengift präpariertes Fleisch über einen Gartenzaun geworfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten