Ein Toter nach Serien-Crash

Vier Autos verwickelt

© APA

Ein Toter nach Serien-Crash

Ein 75-jähriger Oberösterreicher ist am Donnerstag kurz vor 16.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Eferding ums Leben gekommen. Der Mann war auf der Eferdinger Straße (B129) in Richtung Alkoven unterwegs und geriet aus zunächst ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Er streifte zwei Wagen und krachte dann frontal in einen Firmenbus, berichtete die Polizei der APA. Zwei Personen wurden verletzt.

Alle beteiligten Lenker waren allein auf der geraden Freilandstraße im Bereich der Ortschaft Straß unterwegs. Ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Eferding kam unverletzt davon. Das Fahrzeug des 75-Jährigen streifte seinen Pkw als ersten, aber nur leicht.

Das Auto einer 30-jährigen Frau aus dem selben Bezirk touchierte der Wagen härter. Es wurde über eine Böschung geschleudert und blieb auf dem Dach liegen. Dann prallte der Unfalllenker mit seinem Wagen frontal gegen einen Firmenbus. Dieser kam unterhalb der Böschung zu stehen. Dessen 40-jähriger Fahrer sowie die Frau wurden verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Für den 75-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt stellte noch an der Unfallstelle den Tod des Mannes fest.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen