Sonderthema:
Einbrecher hatten es auf Pfarrhöfe abgesehen

Oberösterreich

Einbrecher hatten es auf Pfarrhöfe abgesehen

In gleich mehrere Pfarrhöfe ist an diesem Wochenende in Oberösterreich eingebrochen worden. Die Täter drehten jeweils die Schließzylinder an den Eingängen ab, um in die Gebäude zu kommen. Im Bezirk Ried im Innkreis schlugen der oder die Täter am Samstag zwischen Mitternacht und dem frühen Nachmittag zu.

Sie durchsuchten die Büros im Erdgeschoß und erbeuteten Bargeld. Der Pfarrer hatte im ersten Stock geschlafen, aber nichts bemerkt.

Pfarrhöfe im Visier von Einbrechern

Im Bezirk Freistadt wurde die Tat am Sonntag zwischen 1.00 und 6.00 Uhr Früh verübt. Beim Durchsuchen der Büros brachen sie einen Schlüsselkasten auf und entwendeten den Tresorschlüssel. Sie erbeuteten Bargeld und eine Kamera. Der Pfarrer, der oberhalb der Büroräume seine Wohnung hat, bekam von dem Einbruch nichts mit.

Im selben Zeitraum wurde auch in einen Pfarrhof im Bezirk Steyr-Land eingebrochen. Die Täter stahlen in den Büroräumen zwei Kassetten mit Bargeld. Außerdem drangen sie in das danebenliegende Pfarrzentrum ein, teilte die Polizei mit. Dort dürften sie aber nichts erbeutet haben. Schon in den Tagen zuvor waren im Bezirk Linz-Land und im Bezirk Gmunden Pfarrhöfe und -zentren im Visier von Einbrechern gestanden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen