Elfjährige zielten mit Softguns auf Menschen

Schock in Linz

© sxc.hu

Elfjährige zielten mit Softguns auf Menschen

Ein Radfahrer hatte einen Laserpunkt auf der Straße wahrgenommen und Alarm geschlagen. Ein elfjähriger Bub und sein zwölfjähriger Freund wurden schließlich als "Schützen" ausgeforscht.

Wohnung als Ausgangspunkt
Nachdem der Mann, der auch mehrere Schüsse gehört haben will, die Polizei informiert hatte, überwachten zwei Funkwagen die Straße im Stadtteil Urfahr. Plötzlich nahm ein Beamter einen roten Punkt auf einem Passanten war, auch Objekte wurden von dem Laser erfasst. Als Ausgangspunkt wurde rasch eine Wohnung ermittelt, aus der Kinderstimmen drangen.

Kinder richteten Pistolen auf Menschen
Wie sich herausstellte, hatten zwei Buben mit Softguns gespielt, auf einer war eine Laserzielvorrichtung montiert. Die Kinder gaben zu, damit auf Personen gezielt zu haben. Schüsse hätten sie aber nicht abgefeuert. Der Vater des Elfjährigen wurde angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen