Fahrer nach Überschlag von Auto erdrückt

Herausgeschleudert

© APA

Fahrer nach Überschlag von Auto erdrückt

Vom eigenen Auto ist in der Nacht auf Samstag ein 24-jähriger Facharbeiter in Lohnsburg (Bezirk Ried im Innkreis) in Oberösterreich erdrückt und getötet worden. Der junge Mann kam wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab, überschlug sich und stieß gegen ein Wohnhaus. Er wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert, das Auto landete mit dem Dach auf ihm. Das berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Samstag.

Gegen 2.35 Uhr war der Bursch mit einem 22-Jährigen Bekannten in Richtung ihrer Heimatgemeinde Lohnsburg unterwegs. Weil sie vermutlich viel zu schnell unterwegs waren, verlor der junge Lenker plötzlich die Herrschaft über sein Auto und kam links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich daraufhin in einer angrenzenden Wiese mindestens zweimal und schlitterte rund 80 Meter von der Fahrbahn entfernt gegen den Vorbau eines Wohnhauses.

Der Bursch war laut Auskunft des Arztes sofort tot. Sein Beifahrer konnte sich dagegen verletzt aus dem Pkw befreien. Er wurde von der Rettung mit erheblichen Verletzungen in das Krankenhaus Ried eingeliefert. Der Pkw wurde völlig zerstört, am betroffen Gebäude entstand beträchtlicher Sachschaden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen