Falsche ›Räuberin‹ angeklagt

Oberösterreich

Falsche ›Räuberin‹ angeklagt

Sie sorgte als Räuberlady mit Leopardenkopftuch und Sonnenbrille für Schlagzeilen, am Donnerstag stand eine 46-Jährige wegen zweifachen Bankraubes wieder vor dem Linzer Gericht. Am Nachmittag der Knalleffekt: Die Frau wurde freigesprochen – „in dubio pro reo“, im Zweifel für den Angeklagten. Nicht rechtskräftig.

Denn es gab von Anfang an große Zweifel, ob es sich bei der 46-Jährigen tatsächlich um die Täterin handelt. Die Linzerin wurde nach einem Hinweis aus der Bevölkerung geschnappt, vier Zeugen belasten sie, sie hat kein Alibi. Die Frau, für die die Unschuldsvermutung gilt, leugnet jedoch die Überfälle auf zwei Linzer Banken, weder Waffe noch Beute wurden gefunden. Auswertungen der Überwachungskamerabilder sollten Klarheit bringen. Während der fotogrammetrische Gutachter „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“ davon ausgeht, dass sie es ist, schloss es der Anthropologe allerdings aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen