Feuer auf der Intensivstation

LKH Schärding

Feuer auf der Intensivstation

Bei einem Brand auf der Intensivstation des Landeskrankenhauses (LKH) Schärding in der Nacht auf Freitag, der für die Patienten gefahrlos verlaufen ist, hat das Spital vorsichtshalber "alle notwendigen Maßnahmen getroffen". Im Fall einer Ausbreitung des Feuers hätte man die Evakuierung der Station und die Verlegung der Personen veranlasst. Das erklärte der ärztliche Direktor Ekkehard Oberhammer in einer Presseaussendung.

Das Feuer war durch einen Kurzschluss in der Zwischendecke bei einem Lüftungsventilator ausgebrochen und hatte einen Schmorbrand verursacht. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Herd rasch lokalisiert, die Räumlichkeiten waren schnell vom Rauch befreit. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten nach rund einer Stunde wieder abrücken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten