Fliegerbombe auf Voest-Gelände entschärft

Ohne Zwischenfälle

© APA-Photo: rubra-Hermann Wakolbinger

Fliegerbombe auf Voest-Gelände entschärft

Am Werksgelände der voestalpine ist am Freitag eine 500 Kilogramm-Fliegerbombe gefunden und entschärft worden. Dabei gab es keine Zwischenfälle.

Das Relikt aus dem 2. Weltkrieg ist bei Bauarbeiten für das neue Forschungszentrum der voestalpine in Linz bei Aushubarbeiten entdeckt worden. Daraufhin lief der vorgesehene Sicherheitsplan an: Die Behörden wurden informiert, die umliegenden Bürogebäude und Werkshallen evakuiert.

Gegen 14.45 Uhr wurde das Kriegsrelikt vom Entminungsdienst entschärft. Zuletzt war im heurigen März ein Bombenverdacht im Bereich des voest-Kraftwerkes aufgetreten, der sich jedoch bei einer Nachschau nicht bestätigt hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen