Frau beim Kaminanzünden schwer verletzt

Oberösterreich

© sxc

Frau beim Kaminanzünden schwer verletzt

Eine 42-jährige Frau aus Eferding in Oberösterreich hat am Freitag beim Versuch, ihren Kaminofen mit Brennspiritus anzuzünden, schwere Verletzungen erlitten. Die Stichflamme verursachte Verbrennungen am ganzen Körper.

Die Frau hatte zunächst Holzscheite in den Kaminofen in der Küche ihres Hauses geschlichtet. Um das Feuer schneller anzufachen, goss sie danach Brennspiritus darüber und entzündete das Holz. Sofort gab es eine Stichflamme, die die Kleidung der Frau in Brand setzte. Die 42-Jährige konnte noch selbst den Notarzt verständigen. Sie wurde mit schweren Verbrennungen im Gesicht und am ganzen Körper ins Linzer UKH eingeliefert. Dort lag sie am Samstag in künstlichem Tiefschlaf.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen