Größte Molkerei ist jetzt in OÖ

Wels/Pasching

© sxc

Größte Molkerei ist jetzt in OÖ

Der Zusammenschluss der beiden Molkereien Berglandmilch und Landfrisch hat gestern die größte Hürde genommen. Die rund 100 Delegierten der Landfrisch-Molkerei haben in ihrer Generalversammlung mit großer Mehrheit grünes Licht für die Übernahme gegeben, bestätigte Landfrisch-Geschäftsführer Herbert Altendorfer.

Neben den Landfrisch-Eigentümern erfordert die Fusion noch die Beschlüsse der sieben Bergland-Trägergenossenschaften und der Berglandmilch selbst. Altendorfer ist zuversichtlich, dass Anfang Juni in einer Generalversammlung die endgültige Zustimmung zur Molkerei-Hochzeit erfolgen wird. Nach der Fusion beschäftigt Österreichs größter Milchkonzern mehr als 1.000 Mitarbeiter an acht Standorten. Die verarbeitete Jahresmenge bei den Produzenten liegt bei etwa 1 Mrd. Liter Milch. Der gemeinsame Umsatz erreichte im Vorjahr 695 Mio. Euro (610 Mio. Euro Bergland, 85 Mio. Euro Landfrisch).

Oberösterreich steht mit gut 11.000 Milchbauern für ein Viertel der österreichischen Milcherzeugung und mit rund 14 Molkereien und Käsereien für fast ein Drittel der österreichischen Milchwirtschaft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen