Hitler-Haus: Besitzerin könnte enteignet werden

Oberösterreich

Hitler-Haus: Besitzerin könnte enteignet werden

Langsam scheint das Innenministerium in Sachen Geburtshaus Hitlers in Braunau mit seiner Geduld am Ende: Damit das seit Jahren leer stehende Haus nicht zu einer Pilgerstätte für Neonazis verkommt und einer vernünftigen Nutzung zugeführt wird, gibt es Überlegungen, die Eigentümerin zu enteignen.
Die hatte zuletzt verhindert, dass Volkshochschule und Volkshilfe in dem Gebäude untergebracht werden. Stattdessen kassiert sie monatlich 4.800 Euro Miete vom Ministerium.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten