Jeden 2. Tag wird ein Pkw geknackt

Mekka der Diebe

© sxc

Jeden 2. Tag wird ein Pkw geknackt

„Es ist eine neue Qualität an Diebstählen“, weiß der Linzer Polizeijurist Erwin Fuchs. Organisierte Banden kommen in die Landeshauptstadt, suchen gezielt nach Autos und schlagen zu. Jeden zweiten Tag wird in Linz mittlerweile ein Pkw gestohlen. Nach wie vor sind es die deutschen Automarken wie Audi, VW, BMW und Mercedes, die bei den Dieben beliebt sind. Seit Jahresbeginn sind um 40 Prozent mehr Pkw gestohlen worden als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Auftrag. Für den Anstieg dürften mehrere Faktoren verantwortlich sein: einerseits die wirtschaftliche Lage, meist ist es aber Auftragsarbeit aus der Slowakei, Ungarn oder Polen. Auffallend: Vor allem im Linzer Süden und in Urfahr verschwanden Fahrzeuge. 133 Pkw wurden seit Jänner gestohlen, doch nur zwölf konnten ihren Besitzern zurückgebracht werden. Aber: „Die Kooperation mit den Behörden in den Ostländern funktioniert viel besser als früher“, gibt Fuchs Hoffnung.

Aufklärung stagniert. 13.020 Delikte wurden der Linzer Polizei seit Jänner gemeldet, 2008 waren es um rund 500 weniger. Diesem Anstieg um vier Prozent hinkt die Aufklärungsquote mit mageren 32 Prozent – wie im Vorjahr – jedoch stark hinterher. Doch nicht nur Autodiebe tauchen unter. Ein Blick auf andere Delikte zeigt ein ähnliches Bild: In 222 Wohnungen wurde seit Jänner eingestiegen. Geklärt werden kann im Durchschnitt aber nur jeder 100. Einbruch. Weiterer Negativtrend: Einbrüche in Büros nahmen mit 505 registrierten Delikten um elf Prozent zu.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen