Jugendliche verübten Brandserie aus

Sechs Verdächtige

Jugendliche verübten Brandserie aus "Jux"

Die Polizei hat nun sechs Verdächtige ausgeforscht: Fünf von ihnen waren zum Zeitpunkt der Taten erst zwischen 15 und 18 Jahre alt. Als Motiv nannten sie "jugendlichen Leichtsinn" und "Dummheit", berichtete Sicherheitsdirektor Alois Lißl am Mittwoch. Den angerichteten Sachschaden bezifferte er mit mehr als 400.000 Euro.

Brandstiftung aus "Jux"
Von 18. September bis 20. Oktober 2006 hatte es in Obernberg am Inn, St. Peter am Hart, Weilbach, Schärding, Aspach und Altheim gebrannt. Der Bande - das älteste Mitglied ist 22 Jahre alt - konnten zwölf Taten nachgewiesen werden. Die Verdächtigen, die nach den Einvernahmen wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, hätten "aus Jux und Tollerei" gehandelt, erklärte Lißl: "Sie hatten einfach nichts anderes im Kopf."

Jugendliche legte Geständnisse ab
Er sprach von einem "tollen Erfolg" für das Landeskriminalamt und die Innviertler Fahnder. Vor einem Jahr habe man keine Spuren und keinen einzigen brauchbaren Hinweise aus der Bevölkerung gehabt, sagte der Sicherheitsdirektor. Nach akribischen Ermittlungen sei man auf die Jugendlichen gestoßen, die nach und nach Geständnisse abgelegt hätten.

Langsame "Steigerung"
Wie sich herausstellte, fuhren sie anfangs in der Nacht mit dem Auto herum und zündeten wahllos eine Strohfigur, einen Baum und das Hackschnitzellager einer Disco an. In der Folge machten sie sich auch über größere Objekte her. Bei der letzten Brandstiftung in einem Autohaus kam es zu einer Explosion, dabei wurde das Fluchtfahrzeug beschädigt und einer der Verdächtigen in eine Wiese geschleudert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen