Kein Fremdverschulden bei toten Gmundner (25)

Obduktion

Kein Fremdverschulden bei toten Gmundner (25)

Ein 25-jähriger Gmundner, der am Freitag tot in seiner Wohnung gefunden wurde, ist eines natürlichen Todes gestorben. Die Obduktion am Montag habe keine Hinweise auf Fremdverschulden ergeben, so die Staatsanwaltschaft Wels auf APA-Anfrage. Der Mann ist demnach - vermutlich aufgrund seines Drogenkonsums - an Erbrochenem erstickt.

Der Vater des 25-Jährigen hatte Freitag früh die Leiche seines Sohnes in der gemeinsamen Wohnung entdeckt, als er arbeiten gehen wollte. Reanimationsversuche eines Notarztes blieben ohne Erfolg. Weil die Todesursache unklar war, wurde eine Obduktion angeordnet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen