Lehrling stürzt 5 m tief in Kanalschacht

Arbeitsunfall

© APA/epa

Lehrling stürzt 5 m tief in Kanalschacht

Ein 17-jähriger Installateur-Lehrling aus Steyr ist am Dienstag bei einem Arbeitsunfall in Unterach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) fünf Meter tief in einen Kanalschacht gestürzt. Er wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch in einer Presseaussendung bekannt.

Der Bursch hatte gemeinsam mit einem 15-jährigen Kollegen die Kanaldeckel entfernt, um leichter in den Schacht absteigen zu können. Zwischendurch deckten sie das Loch provisorisch mit Schaltafeln zu. Als sie diese wieder wegtrugen, übersah der 17-Jährige die Öffnung und stürzte fünf Meter in die Tiefe. Er wurde schwer verletzt ins Landeskrankenhaus Gmunden geflogen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen