Linz ist derzeit 
Stadt voller 
Geister-Büros

40.000 m² Flächen stehen leer

Linz ist derzeit 
Stadt voller 
Geister-Büros

„Es wird am Markt vorbei gebaut“, sagt Stefan Rusam, Geschäftsführer von GMK Immoconsult. In Linz gibt es laut Auskunft von Immobilienexperten rund 30.000 bis 40.0000 Quadratmeter an Büroleerstand – „Tendenz steigend“ .

24 Etagen leer. Um es sich bildlich vorzustellen: Das ist etwas mehr als die Nutzfläche des Terminal Tower beim Linzer Bahnhof, mit 24 Etagen das höchste Bürogebäude der Stadt.

Große Büros gefragt
„Bei angemessenem Preis-Leistungs-Verhältnis finden Büros mit einer Größe bis 300 Quadratmetern durchaus Mieter. Büros ab 500 Quadratmeter sind ein Problem in der Stadt“, erklärt Rusam.

Es gäbe derzeit verstärkt eine Nachfrage in Randlagen, wie dem Franzosenhausweg, der Freistädterstraße und der Nachbarstadt Traun. Die Mieter bevorzugen repräsentativen Neubau mit Klimaanlagen.

Angenehme Mietpreise
Die Mieten seien laut Rusam nicht schuld an den Leerständen. Büros seien zu „angenehmen Marktpreisen von durchschnittlich 7,50 Euro pro Quadratmeter“ zu haben.

Tabakfabrik
Laut dem Gebäudemanagement der Stadt Linz gibt es im Gewerbepark Franzosenhausweg und Südpark Linz keine nennenswerten Freiflächen. Wie die Tabakfabrik derzeit umgenutzt wird, ist laut Rusam ein „richtiger Ansatz“.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen