Mann in OÖ wehrte sich gegen Festnahme

Polizisten verletzt

© APA

Mann in OÖ wehrte sich gegen Festnahme

Er hatte einen Freund, bei dem er seit kurzem wohnte, und dessen Mutter bedroht. Diese alarmierten die Polizei. Der offenbar psychisch kranke 28-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Er muss mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt rechnen.

Gegen 8.30 Uhr versuchten die Beamten den Mann festzunehmen. Ohne Vorwarnung schlug er plötzlich auf sie ein und stieß einen der beiden über eine steile Treppe. Die Polizisten konnten den Arbeitslosen schließlich unter Einsatz von Pfefferspray überwältigen. Er wurde nach einer ärztlichen Untersuchung in die Psychiatrie des Landeskrankenhauses Vöcklabruck eingeliefert. Die Beamten wurden leicht verletzt und im selben Spital ambulant behandelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen