Milchbauern blockieren Pyhrnautobahn

Protestaktion

© APA

Milchbauern blockieren Pyhrnautobahn

Eine Autobahn-Blockade zorniger Milchbauern wird am Montagvormittag die Pyhrn-Autobahn (A 9) beim Knoten St. Michael in der Obersteiermark für eineinhalb Stunden lahmlegen. Großräumige Umleitungen sollen ein Verkehrschaos verhindern. Zu der Protestaktion, die zwischen 10 und 11.30 Uhr angesetzt ist, hat die IG-Milch aufgerufen, der 4.000 der 40.000 heimischen Milchbauern angehören. Die Autobahn-Sperre ist Teil einer europaweiten Protestwelle von Landwirten gegen die EU-Agrarpolitik, der die Hauptschuld am anhaltenden Bauernmilchpreis-Verfall gegeben wird.

Die Aktivisten der IG-Milch belassen es nicht bei der Autobahn-Sperre. Wie schon voriges Jahr rufen sie auch heuer wieder zu einem Milchlieferboykott auf. Die Milch solle ab sofort auf den Höfen bleiben, erklärten die Organisatoren am Wochenende bei einem Treffen anlässlich der Rieder Messe (OÖ). Der Boykott richte sich nicht gegen die Molkereien oder den Handel, sondern an die Politik, um dort ein Umdenken zu erwirken. Zudem hoffe man auf die Solidarität der Konsumenten. Bauernbund und Landwirtschaftskammer lehnen die IG-Milch-Aktionen ab: Sie setzen auf einen Schulterschluss von Bauern, Verbrauchern und Handel und sehen die EU-Kommission am Zug.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen