Missionar-Mord kommt 2010 vor Gericht

In Südafrika

© APA/ARCHIV DER MISSIONARE VON MARIANNHILL

Missionar-Mord kommt 2010 vor Gericht

Nach dem Mord am oberösterreichischen Missionar Ernst Plöchl Ende Mai in Südafrika soll am 1. Februar 2010 vor dem zuständigen Gericht in Ramsgate der Prozess gegen die mutmaßlichen Täter beginnen.
Der 78-Jährige war in der Nacht auf Pfingstsonntag in seiner Wohnung im Pfarrhaus des Ortes Mariazell im Bundesstaat Natal-KwaZulu ausgeraubt und erdrosselt worden.

Neben vier jungen Männern ist der Internatsleiter der örtlichen katholischen Schule angeklagt. Bei den Verdächtigen wurden u.a. eine Jacke des Ermordeten sowie seine Schuhe und seine Taschenlampe gefunden.

Ernst Plöchl aus Neumarkt im Mühlviertel ging 1968 als Missionar nach Südafrika, seit 1970 war er in Mariazell tätig. Plöchl war Pfarrer, Rektor der Missionsstation und leitete das katholische Gymnasium, das von rund 500 Schülern besucht wird. Mariazell im Bereich des Dreiländerecks zwischen Kap-Provinz, KwaZulu-Natal und dem selbstständigen Staat Lesotho ist heute einer der wichtigsten Schulstandorte in der Diözese Umtata.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen