Mitarbeiter überfielen eigenes Wettbüro

Vier Verdächtige

© APA

Mitarbeiter überfielen eigenes Wettbüro

Das Wettbüro, in dem sie seit kurzem arbeiteten, haben drei Männer in Linz mit Hilfe eines weiteren Komplizen zweimal überfallen. Das gab die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Montag bekannt. Insgesamt machte das Quartett 18.000 Euro Beute. Beide Überfälle liefen gleich ab: Einer schob Dienst im Wettbüro und schlüpfte in die Rolle eines "Opfers", einer überfiel das Lokal mit einer silberfarbenen Gaspistole und die restlichen Verdächtigen lenkten die Fluchtautos.

Drei Österreicher und ein Tschetschene
Beim ersten Überfall am 6. Juli erbeuteten die Männer 4.000, beim zweiten etwa zwei Wochen später 14.000 Euro. Das Geld verwendeten sie für ihren Lebensunterhalt. Die vier Verdächtigen - drei Österreicher und ein Tschetschene im Alter von 18 bzw. 20 Jahren - wurden in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Sie stehen auch im Verdacht, außerdem Einbrüche in Linz und Umgebung verübt zu haben. Die Ermittlungen laufen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen