Mofafahrer überlebt Zusammenstoß mit Zug

Unverletzt

© APA

Mofafahrer überlebt Zusammenstoß mit Zug

Ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Inn in Oberösterreich hat einen Zusammenstoß mit einem Zug unverletzt überstanden, obwohl er nach dem Anprall durch die Luft in eine Wiese geschleudert wurde. Sein Mofa ist allerdings ein Totalschaden.

Der 53-Jährige hat Dienstagnachmittag an einem unbeschrankten Bahnübergang der Strecke Steindorf-Braunau einen in Richtung Mattighofen fahrenden Triebwagen übersehen. Er fuhr ohne anzuhalten weiter und prallte gegen die linke Seite des Triebwagens. Der Mofa-Fahrer wurde in die angrenzende Wiese geschleudert. Ein Arzt, der das Unfallopfer am Unfallort untersuchte, konnte keine Verletzungen feststellen.

Das Mofa wurde total zerstört. Am Triebwagen entstand leichter Sachschaden. Die Bahnlinie musste für 20 Minuten gesperrt werden. Alkotests sowohl beim Mofa-Lenker als auch beim Lokführer verliefen negativ.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen