Motorradfahrer erliegt Verletzungen

Nach 11 Tagen Spital

© APA/PAUL PLUTSCH

Motorradfahrer erliegt Verletzungen

Der 48-jährige Motorradfahrer, der am 1. August im Bezirk Urfahr-Umgebung (Oberösterreich) gestürzt war und dabei schwer verletzt wurde, ist Mittwoch früh im AKH Linz gestorben.

Der Linzer lenkte sein Leichtmotorrad aus Neußerling kommend in Richtung Gramastetten. Aus nach wie vor ungeklärter Ursache kam er in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab. Der ÖAMTC-Rettungshubschrauber Christophorus 10 flog den Schwerverletzten in das AKH Linz, wo er nunmehr seinen Verletzungen erlegen ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen